Sandra Sanwald,

Der Song zum Podcast kommt… Endlich!

 

 

Mehr erfahren!
Das Bild zeigt eine weinende Frau, die sich eine Zigarette anzündet.
Das Bild zeigt eine weinende Frau, die sich eine Zigarette anzündet.

Gerhard Jäger / Simone Waibel,

Ausstellung im Amt für Familie und Soziales
vom 18. September 2020 bis 29. Januar 2021

Kommune Inklusiv Schwäbisch Gmünd initiiert innerhalb der Reihe „Kunst im Amt“ eine Ausstellung mit Bildern psychisch erkrankter Menschen. Sie bekommen mit der Ausstellung „einzigartig“ die Möglichkeit, als Künstler und gleichzeitig auch als Personengruppe wahrgenommen zu werden und im Fokus zu stehen. Vielfach erleben psychisch erkrankte Menschen in ihrem Alltag Vorurteile und erfahren Stigmatisierungen.
Hier nun bringen sie visuell und ohne viele Worte ihre ganz spezifischen Stimmungen zum Ausdruck und machen damit in besonderer Weise auf sich und ihren Personenkreis aufmerksam.
Klicken Sie weiter und erleben Sie die Bilder dieser Ausstellung und genießen Sie die Original-Bilder bei einem Besuch von „einzigartig“ im Amt für Familie und Soziales. Wir wünschen allen Ausstellungs-besuchern ein eindrucksvolles Erleben und danken für Ihr Interesse!

Mehr erfahren!

Marcel Macho und Amanda Grigoleit,

ZEIG DICH! Hier stellen wir Gmünderinnen und Gmünder Fragen zu Inklusion, die sie ohne Worte beantworten.
Unter "Mehr erfahren!" geht es zu unserem Interview mit dem Stadtrat, und Fraktionsvorsitzenden der Linken, Sebastian Fritz.

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Im Rahmen von Kommune Inklusiv und in Kooperation mit der VHS und dem Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.
laden wir Sie recht herzlich zu dem Vortrag „Blind aber nicht blöd“, von Ina Fischer ein.

 

 

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Das Parken!
Für Menschen mit Behinderung gibt es speziell ausgewiesene Parkplätze.
Parkplätze für Menschen mit Behinderung bieten Möglichkeiten für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Lesen Sie hier, welche Parkerleichterungen es für Menschen mit Behinderung gibt!

Mehr erfahren!

Marcel Macho und Amanda Grigoleit,

ZEIG DICH! Hier stellen wir Gmünderinnen und Gmünder Fragen zu Inklusion, die sie ohne Worte beantworten.
Die Interviewform dürfen wir von der Süddeutschen Zeitung ausleihen.
Unter "Mehr erfahren!" geht es zu unserem Interview mit dem Inklusionsbeirat Florian Forster.

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Jeder Mensch ist einzigartig. In diesem Podcast plaudern wir mit Gmünderinnen und Gmünder über ihr Leben.

 

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Kommune Inklusiv zeigt Bilder. Die Bildern wurden von Menschen mit seelischer Erkrankung gemacht.

Sie können die Bilder vom 18.09.2020 bis 29.01.2021 im Amt für Familie und Soziales anschauen. Während der Öffnungszeiten des Amtes.
Das sind die Öffnungszeiten des Amtes:
Montag bis Mittwoch von 8 Uhr bis 16.30 Uhr
Donnerstag von 8 Uhr bis 18 Uhr
Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr

 

Mehr erfahren!

Marcel Macho und Amanda Grigoleit,

ZEIG DICH! Hier stellen wir Gmünderinnen und Gmünder Fragen zu Inklusion, die sie ohne Worte beantworten.
Die Interviewform dürfen wir von der Süddeutschen Zeitung ausleihen.
Unter "Mehr erfahren!" geht es zu unserem Interview mit Dr. Joachim Bläse.

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Jeden Tag landen mehr als die Hälfte der Lebensmittel im Müll.
"Das kann doch nicht sein", dachte sich die Mobile Jugendarbeit der Stadt Schwäbisch Gmünd und hat das Projekt "Foodsharing" ins Leben gerufen.
Sie sammeln Lebensmittelspenden ihrer gewerblichen Foodsharing-Partner ein und verteilen diese KOSTENLOS, an alle, die Lebensmittel nicht verschwenden wollen.

 

Mehr erfahren!

Udo Grau,

Daniel liebt es zu kochen.
Seien Sie gespannt welche Gerichte Daniel für Sie auf den Teller zaubert.
Er hat sicherlich auch den einen oder anderen hilfreichen Tipp für Sie.

Lassen Sie sich überraschen.

 

 

Mehr erfahren!

Gerhard Jäger,

Aktiv trotz Depression
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen, Ängsten und Zwängen

 

 

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

… liegen oft nah beieinander.
Am 20.07.2020 war endlich die Gründungssitzung unseres neuen Inklusionsbeirates. Corona hat auch hier Geduld von uns abverlangt.
Bereits bei der Ausschreibung war bemerkenswert, wie viele Menschen sich für die Mitarbeit im Beirat beworben haben. Der Inklusionsbeirat ist mittlerweile ein fest etabliertes und angesehenes Gremium der Stadt.

Mehr erfahren!

Marcel Macho und Amanda Grigoleit,

ZEIG DICH! ist unser neues Format. Wir stellen Gmünderinnen und Gmünder Fragen zu Inklusion, die sie ohne Worte beantworten.
Die Interviewform dürfen wir von der Süddeutschen Zeitung ausleihen.
Unter "Mehr erfahren!" geht es zu unserem ersten Interview mit Udo Grau.

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Jeder Mensch ist einzigartig. In diesem Podcast plaudern wir mit Gmünderinnen und Gmünder über ihr Leben.

 

Mehr erfahren!

Lena Haas-Möldner,

Kommune Inklusiv lädt alle Vereine und Träger außerschulischer Bildungsangebote ein sich an dieser Aktion zu beteiligen
Der Verein zur Förderung der Inklusion Schwäbisch Gmünd e.V. möchte Kindern und Jugendlichen den Zugang zu außerschulischen Bildungsangeboten in Schwäbisch Gmünd erleichtern. Dazu plant der Verein eine Übersicht zu erstellen, die alle Angebote erfasst und es Eltern und begleitenden Pädagoginnen und Pädagogen erleichtert ein passendes Angebot für die Freizeitgestaltung zu finden.

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Das Inklusionsprojekt „Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch öffnet sich jetzt für alle interessierten und engagierten Inklusions-Macher*innen in Deutschland: Ab sofort finden sie online Informationen und praxisnahe Tipps zur Umsetzung von eigenen Projekten.
„Kommune Inklusiv“ – ein Modellansatz, wie sich lokale Inklusionsarbeit effektiv gestalten lässt – läuft seit rund zwei Jahren in fünf Modellkommunen sehr erfolgreich. Mit dem nun veröffentlichten Praxishandbuch möchte die Aktion Mensch weitere Kommunen dazu motivieren, Inklusion im Alltag zu fördern und Vielfalt selbstverständlich zu leben.

Praxishandbuch Inklusion: Leicht anwendbare Arbeitsmaterialien

Das „Praxishandbuch Inklusion“, das unter www.aktion-mensch.de/kommune-inklusiv angeboten wird, liefert allen interessierten Akteuren vor Ort Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten für mehr Inklusion in ihrer Gemeinde. Es begleitet interessierte Projekt-Macher*innen mit Leitfäden, Checklisten, Arbeitsblättern und bewährten Beispielen aus der Praxis. Die Materialien sind nutzungsorientiert aufbereitet, sodass Interessierte sofort damit arbeiten können.

Mehr erfahren!

Gerhard Jäger,

Hilfeangebote und Anlaufstellen für psychisch erkrankte Menschen auf einem Infoblatt zusammengefasst

Für viele psychisch erkrankte Menschen ist es oft mühsam, sich einen
Überblick über die verfügbaren Unterstützungsmöglichkeiten in Schwäbisch Gmünd zu verschaffen. Das schildern vor allem Personen, die neu nach Schwäbisch Gmünd kommen. Doch zum Beispiel auch für Patienten, die bisher noch nicht auf Hilfeinstitutionen angewiesen waren, kann die Zusammenstellung hilfreich sein. Auch Angehörige von Menschen mit psychischen Problemen können hierauf zugreifen.

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Am 29. Mai ist Tag der Nachbarn.
Zeit um in Kontakt zu treten mit lustigen, herzlichen oder kreativen Grüßen.
Lasst uns miteinander in Verbindung bleiben!
Die Karten erhalten Sie im I-Punkt!

Mehr erfahren!

Iris Schmahlfeldt,

Wir als Schule versuchen momentan den Spagat zwischen Home-schooling und dem Unterrichten an der Schule unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen zu schaffen. Es ist eine interessante Zeit, die alle, egal ob Schüler, Eltern, Betreuer oder Lehrer vor enorme Herausforderungen stellt. Aber wir versuchen es positiv zu sehen. Wir stellen uns den Herausforderungen und beschreiten gemeinsam neue Wege.

 

Homeschooling:

Unsere Schüler werden mit Videokonferenzen, Lernvideos, digitalen Klassenzimmern, Lern-Apps und ganz traditionell mit Papier versorgt. Zusätzlich stehen unsere Lehrer in regelmäßigem Austausch mit den Eltern.

 

 

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Zwei Berichte wie es auch Gmünder Menschen mit Behinderung, deren Familien und Assistent*innen während der Pandemie ergeht.

Lesenswert, intensiv, ehrlich und berührend. Danke!

Quelle:

Remszeitung 13.05.2020

Remszeitung 16.05.2020

Mehr erfahren!

Gerhard Jäger,

Die Tagesstätte im Gemeindepsychiatrischen Zentrum öffnet im Zuge der Lockerungen nun wieder.
Besucher-Zitat: „Endlich habe ich wieder einen Grund, morgens aufzustehen“

Für viele der psychisch erkrankten Besucher war mit der achtwöchigen Schließung der Tagesstätte, aufgrund des Corona-Virus, ein wichtiges tagesstrukturierendes Angebot weggebrochen. Seit 12.05.2020 ist nun wieder geöffnet!

Mehr erfahren!

Udo Grau / Steffi Kutil,

Am 22. März ist die Europahymne, als Zeichen für Solidarität und Zusammenhalt, von vielen Balkonen erklungen.

Die Gmünder Singer/Songwriterin Steffi Kutil hat sich dazu eine Challenge überlegt, und Familienmitglieder, Freunde und Bekannte dazu bewegt, ein kurzes Video, wie sie mit der Krise umgehen, aufzuzeichnen.

Das Ergebnis gab es pünktlich zum Europatag am 9. Mai.

Kommune Inklusiv Schwäbisch Gmünd ist auch dabei!

Hier geht´s zum Video:

https://m.youtube.com/watch?v=PE8tEXx6aF8&feature=youtu.be

Wir planen ein weiteres, großes, Musikprojekt mit Steffi Kutil. Mehr davon erfahren Sie in Kürze hier.

Mehr erfahren!

Udo Grau,

Wie sieht „Betreuung“  in Zeiten von Corona aus ?

In diesem Blogbeitrag stellt  die BAD Schwäbisch-Gmünd ( Beratung- und Ambulante Dienste der Stiftung Haus Lindenhof, Schw. Gmünd ) die Aktion „Tagesaufgaben“  vor :

Für alle Menschen ist das Leben zur Zeit schwierig. Alle sind durch Kontaktverbote und Sicherheitsmaßnahmen stark eingeschränkt. „Was können wir tun so lange wir zu Hause rumsitzen“?  Das haben sich Klienten und Mitarbeiter der BAD auch gefragt.

Mehr erfahren!

Lena Haas-Möldner,

Canisius-Beratungsstellen weiterhin für alle ratsuchenden Kinder, Jugendliche und Familien da

Beratung jetzt sowohl telefonisch als auch persönlich, unter Berücksichtigung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen, möglich

Fragen kostet nichts, so die Einladung an alle ratsuchenden Kinder und Jugendlichen und Eltern in der Stadt. Wer Hilfe sucht, kann einfach anrufen. Die Canisius-Beratungsstellen in Schwäbisch Gmünd sind mit ihren vier unterschiedlichen Anlaufstellen für alle da:

 

Mehr erfahren!

Stephan Schlegel,

Unter der Rubrik Merk-Würdig erscheinen in Zukunft Beiträge mit bemerkenswerten, bzw. merk-würdigen Alltagsgeschichten.

Die Beiträge werden von Gerhard Jäger und Stephan Schlegel gesammelt und verfasst. Es sind Geschichten aus unserem Alltag in der Arbeit mit Menschen mit psychisch/ seelischer Erkrankung. Manche Geschichten erleben wir selbst, andere werden uns von Kollegen oder Freunden berichtet.

Wir freuen uns sehr über Eure Geschichten. Schickt sie uns einfach per E- Mail.

Jede Geschichte ist wichtig und lohnt darüber nachzudenken. Auch ganz kurze Begebenheiten sollen hier erscheinen. Jeden Tag passieren kleinere und größere Ereignisse im Kontakt mit Menschen. Manche davon bleiben uns länger in Erinnerung als andere, diese Ereignisse erscheinen uns oft merk-würdig.

Berichte uns von deinen merk-würdigen Erlebnissen aus dem Alltag, egal ob lustig oder traurig oder irgendwie anders … Sei inklusiv ; )

Unter "Mehr erfahren" geht´s zum ersten Beitrag!


gerhard.jaeger@gemeindepsychiatrie-ostalb.de
www.gemeindepsychiatrie-ostalb.de

stephan.schlegel@habila.de
www.habila.de


www.kommuneinklusiv-gmuend.de

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

5. Mai 2020:

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Zeiten von Corona

Der Aktionstag wurde 1992 von den Interessenvertretungen Selbstbestimmt Leben Deutschland (ISL) ins Leben gerufen und wird jährlich am 5. Mai begangen.

Ziel des Tages ist es, die für eine Gleichstellung behinderter Menschen erforderliche rechtliche Grundlage zu schaffen. Er soll auch zeigen, dass europaweit alle Menschen gleichgestellt sein sollen.

Seit 1992 wurde politisch viel erreicht. Zum Beispiel durch die UN-Behindertenrechtskonvention.

Das Netzwerk der Stadtgemeinschaft Schwäbisch Gmünd feiert diesen Tag seit vielen Jahren mit Aktionen. Die Fotos am Ende dieses Blogbeitrages sollen einen kleinen Eindruck dieser wunderbaren Events vermitteln.

 

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Familien die ein Kind mit Behinderung haben, sind in der Corona-Krise außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt.

Die Lebenshilfe Schwäbisch Gmünd e.V. und die Stiftung Haus Lindenhof sind auch während der Corona-Krise weiterhin für Familien da!

Herzlichen Dank für diesen großartigen Einsatz!

 

Mehr erfahren!

Gerhard Jäger,

Die Tagesstätte für psychisch erkrankte Menschen wegen Corona-Ansteckungsgefahr derzeit noch geschlossen

Als die Landesregierung Schulen und Universitäten geschlossen hat, war das auch ein wichtiges Signal für den Betrieb der Tagesstätte im Gemeindepsychiatrischen Zentrum in der Gmünder Hofstatt.
Die „Gemeindepsychiatrie im Ostalbkreis e.V.“ und „Habila GmbH“ betreiben gemeinsam diese niedrigschwellige Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

„Aktion Mensch Gewinner“

 

Für alle, die das nicht verpassen wollen!

Der Beitrag „Gmünd HILFT“ wird Sonntag, 26.4.2020 schon um 17.09 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Fotos: Thilo Schmülgen

 

Mehr erfahren!

Stephan Schlegel,

Neuer Name der LWV.Eingliederungshilfe ist Habila

Habila heißt habitare (wohnen), habilitare (teilhaben) und laborare (arbeiten)

Der RWV Schwäbisch Gmünd hat 4 Häuser mit WGs in Schwäbisch Gmünd:

 

Mehr erfahren!

Gerhard Jäger,

Seit 15.03.2020 ist Stephan Schlegel (Mitarbeiter bei habila GmbH) neu ins Team bei Kommune Inklusiv in Schwäbisch Gmünd als Projektmitarbeiter hinzugekommen. Er wird Nachfolger von Matthias Schenk und vertritt zusammen mit Gerhard Jäger (Mitarbeiter bei der Gemeindepsychiatrie) den Personenkreis seelisch behinderter Menschen.

 

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

In Gmünd sind unzählige Institutionen, Verwaltungen und Vereine miteinander vernetzt. Da wir schon viele Jahre ein wertvolles Miteinander, und eine ausgeprägte soziale Gemeinschaft, leben, und gemeinsam ALLE im Blick haben, konnten wir in der Corona-Krise unbürokratisch und schnell das Netzwerk „Gmünd HILFT“ auf die Beine stellen. Die Stadtgemeinschaft hat eine Hotline eingerichtet, bei der sich Bürgerinnen und Bürger melden können, die das Haus nicht verlassen können, oder wollen. Freigestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes, sowie Ehrenamtliche, organisieren beispielsweise Einkäufe von Lebensmitteln und Medikamenten, das Ausführen eines Haustieres, oder vermitteln telefonische Beratung bei Einsamkeit und Unsicherheit.

 

 

Mehr erfahren!

Gerhard Jager,

Fast alle Beratungs- und Betreuungsangebote der Gemeindepsychiatrie bestehen auch in Zeiten von Corona fort – allerdings angepasst an die aktuelle Situation.
Wenn möglich, finden Beratungsgespräche zur Zeit übers Telefon statt. Bei erforderlichen persönlichen Kontakten wird in Absprache mit jedem einzelnen zu Betreuendem versucht,
eine passende Art der Zusammenkunft und Hilfestellung zu finden. Hier sollen individuelle Bedürfnisse und Erfordernisse, aber selbstverständlich auch Hygiene- und Kontakt-Regelungen, eine Berücksichtigung erfahren. So kann ein erforderliches persönliches Gespräch – unter Einhaltung des Mindestabstands – auch mal bei einem gemeinsamen Spaziergang oder auf einer Parkbank erfolgen. Das zunehmend frühlingshafte Wetter trägt seinen Teil dazu bei.

Mehr erfahren!

Annette Scheuvens,

KULT-Cafe – Inklusion und Cafe

Dies ist die neue Initiative der Tanzschule KULTURwerk.

Neben den tollen tänzerischen Inklusions-Angeboten wie Hip Hop und Rollstuhltanz lag es

nahe einen weiteren Schritt zu probieren.

Mehr erfahren!

Frank Wendel,

Starke Leistungen!

Mehr erfahren!

Jörg Sadowski,

Familienunterstützende Dienste der Lebenshilfe Schwäbisch Gmünd

Lust auf Abwechslung im Alltag? Dann komm zum FUD der Lebenshilfe Schwäbisch Gmünd.

Hier kannst Du Freunde treffen und je nach dem worauf Du Lust hast unterschiedliche Freizeitangebote buchen. Wir haben ganz verschiedene Angebote je nach dem wie alt Du bist und was Dir Spaß macht. Vom Konzertbesuch bist zur Spielgruppe ist alles dabei.

In Gruppenangeboten oder mit einem Einzelassistenten kannst Du dir die Angebote nach den eigenen Interessen und Vorlieben aussuchen und buchen.

Weitere Informationen bekommst Du unter :

http://www.lhgmuend.de/index_htm_files/FUD-Programm%202020.pdf

 

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Wie die Zeit vergeht.....

2016 war die Sitzung des ersten Gmünder Inklusionsbeirates. Nach vier Jahren ist die Amtszeit vorbei. Deshalb haben wir den Beirat am 5.3.2020 verabschiedet. Wir haben in den vier Jahren so viel miteinander erreicht und erlebt, hatten riesen Freude und wunderbare Begegnungen.


Mehr erfahren!

Patrick Wödl,

Einbindung Angebot „Familienentlastende Dienste“

Die Familienentlastenden Dienste sollen sowohl Familienangehörige als auch Kindern und Jugendlichen mit besonderem Unterstützungsbedarf entlasten bzw. Unabhängigkeit schenken. Familienangehörige bekommen durch die Inanspruchnahme des FED-Angebots Entlastung im Sinne von „Zeit, um andere Dinge zu erledigen“ während das Kind an einer Aktivität teilnimmt oder zu Hause betreut wird. Die Kinder und Jugendliche erhalten die Möglichkeit, unabhängig von den Terminen oder vom Tagesablauf der Familienangehörige Aktivitäten zu besuchen und werden dabei begleitet.

Mehr erfahren!

Daniela Geiger,

Leichte Sprache in der Stadtbibliothek

Der Bereich Leichte Sprache richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung, die nur eine geringe Lesekompetenz mitbringen. Darüber hinaus soll das Angebot auch leseungeübte Jugendliche ansprechen, funktionale Analphabeten oder Menschen, die die deutsche Sprache erst erlernen.

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

Wir wollen unser Wissen teilen!

Haushaltsbefragungen in Gmünd: Unser Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse, und Carolina Zibell von Aktion Mensch, haben hier schon mal mühelos gezeigt wie es geht..!

 

Mehr erfahren!

Anna-Maria Nadler,

Eine für Alle – die EUTB®

Wie stelle ich einen Antrag auf Teilhabe? Oder einen auf Schwerbehinderung? Welche Hilfen kann ich bekommen? Wo muss ich die Hilfe beantragen? Ich brauche Beratung, unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern, aber wo? Es gibt viele Fragen, die Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen haben.

 

Mehr erfahren!

Simone Waibel,

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat gemeinsam mit sehr vielen Bürger*innen, einen Plan erarbeitet, dass alle Menschen gut zusammenleben können: die Charta der Gemeinsamkeiten.   Mit der Charta möchten wir Offenheit, Respekt und Toleranz von allen Menschen für alle Menschen erreichen.

Damit ALLE Gmünderinnen und Gmünder sich in die Aussagen und in die Selbstverpflichtung der Erklärung hineindenken können, freut es uns, dass die Charta nun vom Übersetzungsbüro Leichte Sprache der Samariterstiftung übersetzt wurde. Die einfache Sprache soll ein weiteres Signal für das Miteinander und die Gleichberechtigung aller Menschen in Schwäbisch Gmünd sein.

Die Charta in einfacher Sprache ist im Bürgerbüro, I-Punkt und im Amt für Familie und Soziales kostenlos erhältlich.

Mehr erfahren!

Barbara Herzer,

 

Wintergrillen am 30.Januar 2020 im Spitalhof

„Grillen im Sommer kann jeder…“ Alle Gmünderinnen und Gmünder waren am 30.Januar eingeladen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendhauses und die Stadtteilkoordinatorin der Altstadt haben das Wintergrillen geplant und durchgeführt. Die Terrasse des Quartierhauses im Spitalhof war Grillplatz. Geschmückt mit Lichterketten gab es Punsch über offenem Feuer. Bei Bratwurst und Musik gab es viele nette Gespräche. Alt und Jung, mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationshintergrund, alle haben einen schönen Abend gemeinsam verbracht! Bein Auseinandergehen waren sich alle einig: Nächstes Jahr gibt es wieder ein Wintergrillen auf der Terrasse des Quartierhauses.

Mehr erfahren!
Bildquelle Gmünder Tagespost
Bild zeigt viele Menschen bei der Übergabe des Gamundia Pokals

Jörg Sadowski,

Alleine, zu zweit, in kleinen Gruppen oder aber auch Rollstuhl schiebend.

So ging es für das Laufteam Lebenshilfe im September auf die Marathon Strecke des Remstalmarathons.

In schnellen 4 h wurde die Strecke gemeinsam gelaufen.  Die Stadt Schwäbisch Gmünd ehrte die Leistung des Laufteams im Jahr 2019 mit dem Gamundia Sportpokal, dem Wanderpokal für erfolgreiche Sportler mit einer Behinderung.

Bildquelle: Gmünder Tagespost

Mehr erfahren!

Sandra Sanwald,

„ALLES in Bewegung“ lautet der Titel des Gmünder Sport Spaß Heftes 2020. Das Heft ist jetzt in einfacher Sprache und größerer Schrift geschrieben, und hat eine neue übersichtliche Gliederung. So, dass jung, alt, Mann, Frau, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Menschen mit und ohne Behinderung ganz easy den für sie passenden Kurs finden.

Mehr erfahren!
Bild zeigt Teilnehmer*innen des Kunstworkshops. Sie statten sich mit Farbe aus. Alle haben Müllsäcke an um nicht schmutzig zu werden.
Bild zeigt Teilnehmer*innen des Kunstworkshops. Sie statten sich mit Farbe aus. Alle haben Müllsäcke an um nicht schmutzig zu werden.

Sandra Sanwald,

Mit unserem Projekt „Freiheit“ wollen wir Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten bieten, sich auf unterschiedlichen Ebenen mit dem Thema Freiheit auseinanderzusetzen.
Das Projekt ist Teil von Kommune Inklusiv und Teil der Gmünder Charta der Gemeinsamkeiten.

Mehr erfahren!
Bild zeigt Mitglieder des Gehörlosenvereines
Bild zeigt Mitglieder des Gehörlosenvereines

Sandra Sanwald,

Gemeinsam mit St. Josef, der offenherzigsten aller Schulen für hörgeschädigte Menschen, konnten wir für interessierte Bürger*innen an neun Abenden einen kostenlosen Grundkurs in Gebärdensprache anbieten. Und wow, wir waren überwältigt, wie viele Gmünderinnen und Gmünder sich für das Erlernen der Gebärdensprache interessieren.

Mehr erfahren!