Gerburg Maria Müller,
Radio - Frauen aus dem Regenwald

Mit Mikro und Rekorder gegen Ausbeutung

Eine Reise in das Amazonasgebiet Ecuadors mit Janne Bierwirth – Aktivistin der Fridays for Future Bewegung Köln

Indigene Völker im Amazonas-Regenwald sind bedroht: Ölkonzerne dringen immer tiefer in die Lebensräume ein. Um indigenen Frauen eine Stimme geben, kehren drei Radioreporterinnen zurück zu ihren Wurzeln. Zwar leben Mariana Canelos, Jiyun Uyunkar und Rupay Sumak heute in der Stadt, doch geboren und aufgewachsen sind sie im Regenwald. Neben Spanisch sprechen sie auch ihre Stammessprachen. Unverzichtbar, um Hörerinnen in den abgelegenen Amazonas-Dörfern zu erreichen. Die drei Frauen müssen viel Überzeugungsarbeit leisten. Doch am Ende werden sie ihr Radioprogramm mit exklusiven und sehr intimen Geschichten über die Menschen im Regenwald reich bestücken können.

Der Film wurde produziert von Siegmund Thies, der seit 30 Jahren in Ecuador lebt, gemeinsam mit Janne Bierwirth, Friday for Future Aktivistin aus Köln. Die beiden begleiten die Radiofrauen in den Regenwald und fanden konkrete Verbindungen zur aktuellen Klimakatastrophe der Welt.

In einem Werkstattgespräch stellt Janne Bierwirth den Film und ihre Erfahrungen im Amazonasgebiet vor und lädt zum gemeinsamen Austausch ein.

Freitag, 25.03.2022 um 19.30 Uhr Gmünder VHS Saal

Eintritt: 6€/ermäßigt 4€

Zurück